Liebe Freunde des Kölner Karnevals

Wer von Ihnen am 23. Januar im Bistro-Verde war oder aufmerksam die Lokalpresse gelesen hat, wird es bereits wissen: Für den Zug und für die Teilnahme gibt es dieses Jahr neue Regeln.

Wir fassen die wichtigsten Bedingungen und Neuregelungen hier noch einmal zusammen:

Das Wichtigste zuerst - DER ZUG GEHT ANDERSHERUM

!!!!!!!!!! Wir start ist in der Frankstraße - Wir enden an der Grüngürtelstraße !!!!!!!!!!

Die Stadt Köln hat unseren Vorschlag, zu den wir durch die neuen Sicherheitsvorschriften veranlasst waren, nun akzeptiert und genehmigt. Weiter Informationen haben wir im Reiter Zugteilnahme für Sie hinterlegt.

Für jede Fußgruppe gilt:

  • pro 15 Teilnehmer müssen zwei Ordner aus den eigenen Reihen gestellt werden
  • Ordner sind mindestens 18 Jahre alt
  • für sie gilt absolutes Alkoholverbot
  • Ordner sind keine Gruppenteilnehmer, für diese müssen Sie keine Teilnahmegebühren bezahlen

Die Anzahl der Ordner ergibt sich aus der Anzahl der angemeldeten Gruppenteilnehmer zum Stichtag 23. Januar 2019. Die Teilnehmeranzahl teilen wir durch 15. Das Ergebnis wird gerundet, daraus folgt die Anzahl der Ordner. Sollte die Teilnehmerzahl von Ihrer Anmeldung abweichen, müssen Sie die Anzahl der Ordner dementsprechend anpassen. 

Jeder Ordner / jede Ordnerin erhält eine Ordnerbinde, welchen von der Interessengemeinschaft gestellt wird. Die Ordnerbinden sind durchnummeriert.

Die Gruppenschilder und Ordnerbinden werden vom 25.02. bis 27.02.2019 im Bistro-Verde, zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr ausgegeben. Für das Schild erheben wir ein Pfand von 50 Euro; pro Ordnerbinde 5 Euro. Das Pfand entrichten Sie bitte bei Abholung in bar. Bei der Gelegenheit werden die Ordner und Ordnerinnen Ihrer Gruppe namentlich erfasst (oder Sie geben eine fertige Liste ab).

Die Aufstellung des Zuges erfolgt von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr.  Weitere Informationen finden Sie hier 

Um 14:30 Uhr treffen sich alle Ordner und Wagenengel vor der Maternuskirche, Hauptstraße gegenüber Frankstraße. Hier erfolgt eine Einweisung durch den Zugleiter. 

Wir weisen an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass die Einhaltung der Auflagen / Regeln dieses Jahr seitens der Stadt und der Polizei besonders streng kontrolliert werden. Es kann Alkoholkontrollen für die Ordner und Wagenengel geben. Sollte es Abweichungen von der vorgegebenen Ordnerzahl geben oder Ordner/Wagenengel Ihrer Gruppe alkoholisiert sein, kann das zum sofortigen Ausschluss Ihrer Gruppe führen. 

Wir, die IgRK, tun von unserer Seite alles, um die reibungslose Durchführung des Zuges zu gewährleisten. Dieses können wir allerdings nur gemeinsam mit Ihnen schaffen. Daher appellieren wir an Sie als Teilnehmer sich an die Vorgaben zu halten.

Auf einen schönen jecken Veedelszug 2019.

3x Rudekirchen Alaaf

Bernd Nahrendorf